Überschrift

A bis Z der Bodelschwinghschule

[  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z ]

A

Adresse der Bodelschwinghschule

Am Woltersweiher 10, 53175 Bonn

AGs

Wir bieten je nach Lehrerstellenversorgung verschiedene nachunterrichliche Arbeitsgemeinschaften wie z.B.: Französich-AG (ab 2. Klasse ), Chor, Theater-AG, Naturwissenschaft und Technik-AG... an.

oben

B

Bildungspartnerschaft

Mit dem Kunstmuseum und dem Rheinischen Landesmuseum haben wir eine Bildungspartnerschaft und nehmen teil am "Bonner Museumscurriculum für Bonner Grundschülerinnen und -schüler".

Bücherei

Ab dem 2. Schuljahr hat jede Klasse die Möglichkeit, einmal im Monat die Bücherei der benachbarten evangelischen Pauluskirche zu nutzen.

oben

C

Computer

Jede Klasse verfügt über mindestens 2 Computer. Die Arbeit mit dem Computer ist so in den Unterricht integriert, dass die Kinder das Internet für ihre Projekte im täglichen Unterricht nutzen können.

oben

D

Differenzierung

Wir ermöglichen den Kindern unserer Schule ein Arbeiten auf ihrem individuellen Leistungsstand. Die dazu notwendige Differenzierung im Fördern und Fordern erreichen wir durch offene Unterrichtsformen wie Freiarbeit, Wochenplanunterricht, Projektarbeit, Werkstattunterricht und Stationenlernen.

oben

E

Eingangsphase

Die Schuleingsangsphase kann nach dem Schulgesetz individuell ein bis drei Schuljahre dauern; angerechnet werden höchstens zwei Schuljahre. Die Eingangsphase endet mit der Versetzung in Klasse 3.

Elternmitarbeit

Elternmitarbeit ist wichtig und nötig. Eltern sind Vertreter der Klassenpflegschaft, der Schulkonferenz, im Förderverein und vieles mehr.

Ergotherapiestunde

An unsrer Schule haben Kinder mit entsprechendem Förderbedarf die Möglichkeit, auf ärztliche Verordnung einmal pro Woche eine Ergotherapiestunde zu besuchen.

Erkrankung des Kindes

Die Erkrankung Ihres Kindes melden Sie bitte früh am gleichen Tag im Sekretariat.

oben

F

Förderverein

Der Förderverein unterstützt unsere Schule finanziell und durch die Mithilfe am Schulleben, wie z.B. die Hauptfinanzierung unseres Klettergerüstes, die Ausstattung unseres Kunstraumes u.ä.. Alle Eltern sind im Förderverein herzlich willkommen.

Französisch-AG

Die Kinder der Klassen 2, 3 und 4 können sich zur Französisch-AG anmelden. Hier begegnen die Kinder auf spielerische Weise der Sprache und erhalten erste Einblicke (Zahlen, Farben, Lieder, …).

Fahrradtraining

Im dritten und vierten Schuljahr findet jedes Jahr das einwöchige Fahrradtraining statt. In Zusammenarbeit mit der Polizei machen die dritten Schuljahre ein Sicherheitstraining auf dem Schulhof. Im vierten Schuljahr wird dann im öffentlichen Verkehr der Schulumgebung die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr thematisiert und trainiert.

oben

G

Gottesdienste

Regelmäßige Gottesdienste finden in der anliegenden Pauluskirche statt. Im Religionsunterricht werden die Gottesdienste gemeinsam mit den Kindern thematisiert und vorbereitet. Mit Liedern, musikalischen Beiträgen, kleinen Theaterstücken, Rollenspielen bringen sich die Kinder im Gottesdienst ein. Termine finden Sie in unserem Terminkalender.

oben

H

Hallenbad

Unsere Schule verfügt neben einer Sporthalle über ein Hallenbad. Die Kinder lernen im wöchentlichen Schwimmunterricht sich im Medium Wasser zu bewegen und können alle gängigen Schwimmabzeichen erwerben.

oben

I

Inklusionsschule

Unsere Schule ist Inklusionsschule, das heißt, dass Kinder ohne Förderbedarf gemeinsam mit Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf (Förderschwerpunkte: Lernen, Sprache, Erziehung, geistige Entwicklung, körperliche Entwicklung, Hören und Kommunikation, Sehen) unterrichtet werden. Den Kindern mit Förderbedarf stehen Sonderschullehrer zur Verfügung, die diese Kinder zusätzlich, ihrem Förderschwerpunkt entsprechend, unterstützen.

oben

J

Jahrgangsbezogene Lerngruppen

Wir haben jahrgangsbezogene Lerngruppen.

Jahreszeitliche Feste

Jahreszeitliche Feste wie St. Martin, Advent, Weihnachten , Karneval, Einschulung…… feiern wir gerne gemeinsam.

oben

K

Kinderparlament

Unsere Kinder sind durch ihre beiden Klassensprecher im Kinderparlament vertreten. Dieses Gremium trifft sich regelmäßig. Die Klassenvertreterinnen und Klassenvertreter haben die Möglichkeit bei den Treffen ihre Wünsche, Anregungen und Fragen einzubringen und bei Themen, die das Schulleben, die Umgangsformen in der Schule und die Gestaltung vom Unterricht betreffen ihre Meinung zu vertreten und mitzubestimmen.

Klettergerüst

Wir haben ein wunderschönes, riesengroßes Klettergerüst auf unserem Schulhof.

Klassenpflegschaft

In der Klassenpflegschaft sind die Eltern aller Kinder dieser Klasse vertreten.

oben

L

Lehrer

Frau Borcherding (Schulleitung), Frau Bertram, Frau Böcking, Frau Brüninghaus, Frau Gola, Frau Henke (Konrektorin), Frau Hinz, Frau Just, Frau Kremberg, Frau Maiburg-Mainx, Frau Schall, Frau Selke, Frau Siegburg, Frau Stanko, Frau Strauß, Frau Torno, Herr Weger, Frau Wieler (Lehramtsanwärterin).

Logopädische Förderung

Logopädische Förderung können Kinder erhalten, wenn sie eine ärztliche Verordnung vorlegen.

oben

M

Mitwirkung

"Die [...] Mitwirkungsgremien können im Rahmen ihrer Zuständigkeit zu allen Angelegenheiten der Schule Stellungnahmen abgeben und Vorschläge machen." (§62f SchulGesetz)
Gremien der Elternmitwirkung sind die Klassen- und Schulpflegschaft sowie die Schulkonferenz. Ein zusätzliches Gremium in unserer Offenen Ganztagsschulen ist der OGS-Rat, in dem Eltern, Träger und Schulleitung paritätisch vertreten sind.

Musikraum

Mit Hilfe des Fördervereins und anderen Spendern haben wir unseren Musikraum einrichten können.

oben

N

Naturparkschule

Im Schuljahr 2014/15 wurden wir Naturparkschule. Wir haben dieses Pilotprojekt mit einem Schulfest am 25.10.2014 gefeiert und unterzeichten im Frühjahr 2015 den Kooperationsvertrag.

Noten

Noten werden bei uns ab dem ersten Halbjahreszeugnis Klasse 4 vergeben. Bis einschließlich drittes Schuljahr bekommen die Kinder ein Berichtszeugnis in Form eines Rasters.

oben

O

Offene Ganztagsschule

Seit Schuljahr 2006/2007 ist die Bodelschwinghschule Offene Ganztagsschule (OGS). Träger unserer OGS ist die Diakonie. Die Leiterin des OGS-Teams ist Frau Lohmann. Weitere Informationen finden Sie unter OGS.

oben

P

Projekte, Projektwochen

Gerne arbeiten wir in Projekten oder in Projektwochen. Vom 19.03.07 bis zum 23.03.2007 fand z.B. eine jahrgangsübergreifende Projektwoche zum Thema naturkundliche Experimente statt. Die Kinder arbeiteten in 14 thematisch verschiedenen Entdecker-Laboren. Im Frühjahr 2010 haben wir eine Projektwoche zum Thema "Kinder in aller Welt" durchgeführt und konnten in diesem Zusammenhang in einem Sponsorenlauf 13.345 € für Flüchtlingskinder in der Sahara erlaufen. Im Frühjahr 2017 fand in Kooperation mit dem Naturpark Rheinlamd eine Projektwoche "Rund um die Natur" statt.

oben

Q

Qualitätssicherung

Im Rahmen der Qualitätssicherung findet im Kollegium ein reger Austausch statt. Unsere Schule nahm im Schuljahr 08/09 zunächst für ein Jahr an einer freiwilligen Qualitätsprüfung (SEIS) teil.

Im Schuljahr 2011 / 12 wurde die Qualität unserer pädagogischen Arbeit überprüft. Dabei konnten wir uns in 19 der 25 Bereiche mit herausragenden und vorbildlichen sowie guten Ergebnissen über die große Bestätigung unserer Arbeit sehr freuen.

oben

R

Rechtschreibkonzept

Unsere Schule arbeitet nach dem Rechtschreibkonzept von Norbert Sommer-Stumpenhorst. Alle Klassen verfügen über die entsprechenden Materialien. Weitere Informationen zur Rechtschreibung finden Sie unter www.rechtschreibwerkstatt.de (Sehen Sie auch bei Elterninfos nach)

oben

S

Schulgarten

Wir haben einen Schulgarten neben dem Friesdorfer Sportplatz.

Sekretariat

Das Sekretariat hat zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet:

Dienstag und Mittwoch von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr und Freitag von 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr

Sportfest

Kurz vor den Sommerferien findet jedes Jahr ein Sportfest statt. Hier üben sich die Kinder in verschiedenen Disziplinen wie Weitwurf, Laufen, Pedalo fahren, Handstand, Balancieren, uvm.

oben

T

Termine

Termine der Bodelschwinghschule werden in der Halbjahresplanung bzw. in den Elternbriefen bekanntgegeben.

oben

U

Unterrichtstag

Der Unterrichtstag beginnt für alle um 7:55 Uhr.

Einlassklingel: 7:55
1. Stunde: 8:00 - 8:45
2. Stunde: 8:45 - 9:30
Frühstückspause: 9:30 - 9:40
1. Hofpause: 9:40 - 10:00
3. Stunde: 10:00 - 10:45
4. Stunde: 10:45 - 11:30
2. Hofpause: 11:30 - 11:45
5. Stunde: 11:45 - 12:30
6. Stunde: 12:30 - 13:15

oben

V

Vergleichsarbeiten

In den dritten Klassen werden jedes Jahr die Vergleichsarbeiten (VERA) geschrieben. Alle Eltern erhalten Informationen zu den Ergebnissen ihrer Kinder und der Klassen.

oben

W

Wochenplan

Viele Klassen arbeiten mit einem Wochen- oder Arbeitsplan. Die Kinder bekommen mit dieser Methode ein Gefühl für Zeitmanagement und lernen, sich ihre Arbeit selbst einzuteilen. Außerdem garantiert der Wochenplan ein Arbeiten auf dem individuellen Lern- und Leistungstand des einzelnen Kindes.

oben

X

X-beliebig

Um das ABC vollständig darstellen zu können, haben wir uns jedes x-beliebige Thema x-mal vorgenommen, denn auch unsere Kinder lernen ja das ABC von A bis Z, inklusive X. Sollte Ihnen dennoch etwas fehlen oder Sie eine Information ergänzen möchten, schreiben Sie uns eine Mail.

oben

Y

Yes

Yes, we learn english. Ab dem 2. Schulhalbjahr in der 1. Klasse erhalten alle Kinder Englischunterricht. Hier lernen die Kinder unter anderem durch Lieder, Reime, Rätsel erste Formulierungen, um sich in der englischen Sprache ausdrücken zu können.

oben

Z

Zeugnisse

Zeugnisse erhalten die Kinder am Ende eines Schuljahres, in den Klassen 3 und 4 auch zum Halbjahr.

Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen

Wir arbeiten mit verschiedenen Institutionen zusammen (der benachbarten Paulusgemeinde, versch. Kindergärten, Ämtern, Therapeuten, dem Ortsausschuss, der Stadt Bonn, Stadtbezirksvertretern, anderen Schulen, den Bonner Museen, dem Naturpark-Rheinland e.V., …).

oben